Grundstückssichtung: Perfektes Grundstück, netter Bauleiter, nette Nachbarn, freie Heerstr.

Heute war Grundstückssichtung mit unserem Bauleiter und unserem Vermesser. Die Sonne beglückte uns zu dem Termin, jedoch war es bitterkalt. Das Grundstück ist wohl ziemlich perfekt, d.h. eben und ohne störende Bäume.

Die Vermesser machten sich auch gleich ans Werk und steckten das Haus grob ab, so dass man sich ein Bild machen konnte, wie groß es denn jetzt wirklich wird. Die Wirkung können wir wahrscheinlich erst sehen, wenn es auf dem Grundstück steht. OKFF wurde entsprechend ermittelt und festgelegt und auch hier sieht es gut aus, so dass keine Probleme zu erwarten sind.

Der ganze Termin dauerte keine Stunde und der Bauleiter und ich durften wieder davon fahren. Nur die beiden Herren aus dem Vermessungsbüro mussten noch zwei weitere Pflöcke in den Boden rammen. Wenn bei der Baugenehmigung nichts schief läuft, dann sollten wir ca. Anfang Mai starten.

Auf dem Weg nach Hause war die Heerstr. um kurz vor 9 auch nicht wirklich voll – ich hätte es mir schlimmer vorgestellt. Dallgow -> Messe Berlin dauerte genau 20 Minuten. In der Stadt ist natürlich das normale Chaos, wie an jedem Wochentag, aber das Reinfahren mit dem Auto hat nicht wirklich lange gedauert.

Ick freu ma 🙂

P.S.: Hatte ich schon erwähnt, dass wir eine neue Checkliste erhalten haben – naja wenigstens muss ich nicht selber Maurern…
P.P.S.: Für Fotos waren meine Hände schon zu kalt – beim nächsten Mal dann mit Fotos vom Grundstück.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bauvorbereitung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.