Lärmaktionsplan 2014 – Fluglärm TXL

Es ist schon echt erstaunlich, wie die Politik tickt – im aktuellen Lärmaktionsplan steht doch tatsächlich geschrieben

„Hinsichtlich der Frage der Betroffenheit bzw. des Grades der Betroffenheit hat die Auswertung der Ergebnisse der Messungen mit der Mobilen Messanlage in den Monaten April und Mai ergeben, dass die in Ihrer Gemeinde gemessenen Werte von ca. 55 dB(a) am Tage und 45dB(A) in der Nacht deutlich unter den nach dem neuen Fluglärmgesetz festgelegten Grenzwerten von 65 (Tag) bzw. 55 db(A) (Nacht) liegen. Von einer Betroffenheit im Sinne des §32 LuftVG kann insofern (im Vergleich zu den in der Kommission vertretenen Berlin Berzirken Reinickendorf, Spandau, Mitte und Pankow) nicht die Rede sein.“

Wenn man sich jetzt mal die Flugbewegungen ab 21:50 anguckt und dort auf das kleine Dörfchen Dallgow-Döberitz schaut, dann sieht man eigentlich ziemlich eindeutig, dass wir mit aufgenommen werden sollten, da wir – solange BER nicht eröffnet ist – sehr wohl vom Fluglärm betroffen sind.

Flugbewegung Dallgow inkl. Lärmentwicklung

Auf dieser Seite kann man auch den Lärmkorridor errechnen lassen, z.B. für 65 dB(A). Diese Berechnung stimmen auch ziemlich gut mit meiner Messung überein. Hier z.B. für den Flug um 21:54 betrug der gemessene Schalldruck 68,8 dB(A). Diese Messungen stehen wohl den Messungen der Mobilen Messanlage entgegen. Vllt. liegt es ja an der Uhrzeit. Gerade knapp vor 22 Uhr rasen die Flugzeuge nur so zum Flughafen oder es liegt einfach daran, dass während der Messung die Flugzeuge über einen höheren Korridor angeflogen sind. So oder so sollte man dies echt noch einmal prüfen lassen. Für 169€ kann sich übrigens jeder Interessierte ein Mess-Station zulegen und die Werte dann an den dem „Deutscher Fluglärmdienst e.V.“ zukommen lassen.

Schalldruck dB(A) für Dallgow, Flugzeuglärm

Schalldruck dB(A) für Dallgow, Flugzeuglärm

Dieser Beitrag wurde unter Dallgow-Döberitz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Lärmaktionsplan 2014 – Fluglärm TXL

  1. Jürgen sagt:

    Interessaneter Bericht, der „Lärmaktionsplan“. Wäre natürlich auch interessant, an welchen Stellen sie den Fluglärm gemessen haben über Dallgow. Am Bahnhof, quasi Ortsmitte, kommt natürlich etwas weniger Lärm an, als nahe der B5, da die Einflugschneise in Neu-Döberitz ja nahe der B5 durchs Wohngebiet geht…

    In letzter Zeit kürzen aber auch viele Flieger die normale Route ab und drehen erst in Höhe Dallgow in den Gleitpfad ein. Daher gibt es auch einige die jetzt direkt über unser Haus (nahe Wasserturm) donnern… keine Diziplin mehr am Himmel 😉

    • hebelt sagt:

      Ja, ich glaube auch, dass dieses „Rasen“ eher damit zu tun hat, dass die Piloten schnell nach Hause wollen – das habe ich ja schon mal live miterlebt, als ich aus Bonn zurückkam. Ich hatte das Gefühl, dass entweder gleich die Flügel abfallen oder wir zum Feuerball mutieren 🙂 Wir hoffen (na mehr ich als Lärmsensibelchen) ja jeden Tag auf gute Nachrichten über den BER mit einem Starttermin, so dass unsere Wette gegen Tegel (und damit für Dallgow) auch aufgeht – sonst hätten wir auch in Großbeeren bauen können.

      Interessant ist übrigens auch, dass an der B5 wahrscheinlich eine Lärmwand gebaut werden soll. Dafür werden die Grundstücke direkt an der B5 dann in allgemeines Wohngebiet umgewandelt (die Stadt hofft, dass die Kosten so dann durch die SEND getragen werden können) und der Bebauungsplan D 41 wird erarbeitet, damit wir neue Einwohner aufnehmen können (das Brachland am Gymnasium).

  2. Pingback: Aktuelle Messungen Fluglärm Dallgow-Döberitz 2014 | Bautagebuch Eco System Haus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.